COVID-19 (neuartiges Coronavirus) - Informationen, Dienste und Ressourcen im Bundesstaat Washington

COVID-19-Hotline: Hilfe für Arbeitnehmer, Unternehmen, Impftermine und mehr

Wenn Sie Fragen zu COVID-19 haben oder Hilfe bei der Vereinbarung eines Impftermins benötigen, rufen Sie bitte unter 1-800-525-0127 an und drücken Sie auf #. Wenn man Ihnen antwortet, sagen Sie Ihre Sprache, um Zugang zu Dolmetscherdiensten zu erhalten. Die Hotline täglich geöffnet und ihre Öffnungszeiten sind auf der Website des Departement of Health aufgeführt (nur in Englisch).

Einen Verstoß von Seiten eines Unternehmens melden

Unternehmen sind verpflichtet, angemessene Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen für Mitarbeiter und Kunden zu treffen. Wenn Sie einen Verstoß melden möchten, rufen Sie bitte die oben genannte COVID-19-Hotline-Nummer an, um Hilfe in Ihrer Sprache zu erhalten. Jemand wird Ihnen Fragen zu dem Verstoß stellen und eine Beschwerde in Ihrem Namen einreichen. Sie sind nicht verpflichtet, Ihren Namen oder Ihre Kontaktinformationen anzugeben, um eine Beschwerde einzureichen.

Sie können eine Beschwerde auch in englischer Sprache auf der Seite „Einen Verstoß zu COVID-19 melden“ einreichen.

Bitte beachten Sie, dass, wenn Sie Ihren Namen oder Ihre Kontaktinformationen angeben, diese offengelegt werden könnten, wenn jemand einen Antrag auf öffentliche Aufzeichnungen für diese Informationen stellt. Die in den Datenschutzhinweisen des Gouverneurs beschriebenen Aufzeichnungen (nur in englischer Sprache) werden gemäß dem bundesstaatlichen Gesetz über öffentliche Aufzeichnungen, RCW 42.56 freigegeben.

Mehr Hilfe für Arbeitnehmer, Unternehmen und Organisationen

Mit Hilfe von Übersetzungsdiensten kann die Hotline Sie zu allgemeinen Anleitungen und Ressourcen weiterleiten. Sie können auch Hilfe beim Ausfüllen des COVID-19 Formulars für Unternehmens- und Arbeitnehmeranfragen erhalten, wenn Sie noch Fragen haben. Sie werden nach Kontaktinformationen gefragt, damit Sie eine Antwort erhalten können.

Coronavirus(COVID-19)-Impfung

Weitere Informationen über die COVID-19-Impfstoffe finden Sie auf unserer COVID-19-Impfstoff-Seite

WA Benachrichtigung über Expositionsmeldungen Smartphone-App

Wenn Sie mehr über WA Notify erfahren möchten, und auch darüber, wie Sie es auf Ihrem Telefon installieren, besuchen Sie bitte die Webseite WANotify.org

Ressourcen im Zusammenhang mit Beschäftigung und Wirtschaft

Arbeitslosenleistungen

Wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verlieren, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Arbeitslosengeld. Wenn Sie Informationen darüber benötigen, wie Sie einen Antrag auf Arbeitslosenunterstützung ausfüllen müssen, können Sie die Nummer 1-800-318-6022 anrufen. Wenn sie antworten, nennen Sie Ihre Sprache, um Zugang zu Dolmetscherdiensten zu erhalten.

Arbeitnehmer und Geschäftsinhaber

Die Coronavirus-Pandemie hat Hunderttausende von Arbeitnehmern und Arbeitgebern in unserem Staat in Mitleidenschaft gezogen.

Um die Sicherheit der Arbeitnehmer zu gewährleisten, sind die Arbeitgeber zu Folgendem verpflichtet:

  • Aufklärung ihrer Mitarbeiter über die Anzeichen und Symptome von COVID-19 in einer Sprache, die sie verstehen.
  • Umsetzung eines sozialen Distanzierungsplans.
  • Durchführung häufiger Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen.
  • Sicherstellen, dass die Hände häufig und richtig gewaschen werden.
  • Sicherstellen, dass kranke Mitarbeiter zu Hause bleiben.

Antworten auf die häufigsten Fragen zur Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und eine Zusammenfassung der Sicherheitsvorschriften am Arbeitsplatz stehen beim Department of Labor & Industries (Arbeistministerium) in vielen Sprachen zur Verfügung.

Wenn Sie Bedenken hinsichtlich der Sicherheit Ihres Arbeitsplatzes haben, können Sie eine Beschwerde einreichen, indem Sie sich direkt an das Department of Labor & Industries unter 800-423-7233 wenden. Telefondolmetscherdienste stehen zur Verfügung.

Wenn Sie während COVID-19 Fragen zu Ihrem Unternehmen und Ihren Mitarbeitern haben, können Sie das Employment Security Department unter 855-829-9243 anrufen.

Ressourcen des Gesundheitswesens und der Krankenversicherung

Eventuell haben Sie Anspruch auf eine kostenlose oder kostengünstige Krankenversicherung. Rufen Sie die Health Care Authority unter 1-855-923-4633 an. Wenn sie antworten, nennen Sie Ihre Sprache, um Zugang zu Dolmetscherdiensten zu erhalten.

Alien Emergency Medical (AEM) ist ein Programm für Personen, die einen qualifizierten medizinischen Notfall haben und die Anforderungen der Staatsbürgerschaft oder der Einwanderungsbestimmungen nicht erfüllen oder eine qualifizierte Person sind, die die 5 Jahres-Barriere nicht erfüllt hat.

Die Help Me Grow Washington-Hotline unter der Rufnummer 1-800-322-2588 kann verschiedene Gesundheitsprogramme und -dienste ermitteln, auf die Sie Anspruch haben, und Ihnen bei der Antragstellung helfen. Dies beinhaltet:

  • WIC (Women, Infants & Children Nutrition Program)
  • Krankenversicherung für Kinder, Schwangere und Erwachsene
  • Geburtenkontrolle durch das Take-Charge-Programm
  • Kliniken für Gesundheit und Familienplanung
  • Schwangerschafts- und Säuglingsbedarf
  • Unterstützung beim Stillen
  • Sie verfügen auch über Ernährungsprogramme und Ressourcen.
Informationen für Einwanderer und Flüchtlinge

Das Office of Immigrant and Refugee Affairs, OIRA (Büro für Einwanderer-und Flüchtlingsangelegenheiten) hilft Einwanderern dabei, wichtige Fakten über COVID-19 und Einwanderungsangelegenheiten zu verstehen. Es gibt noch einige andere wichtige Dinge zu wissen:

  • Krankenhäuser und Kliniken dürfen weder die Staatsbürgerschaft noch den Einwanderungsstatus mit dem ICE teilen.
  • Wenn Sie sich auf COVID-19 testen lassen und Zugang zu Wohltätigkeitsorganisationen oder ermäßigter medizinischer Versorgung erhalten, hat dies keinen Einfluss auf Ihre Möglichkeit, eine Green Card oder die Staatsbürgerschaft zu beantragen.
  • Um Arbeitslosengeld zu beantragen, benötigen Sie eine gültige Sozialversicherungsnummer. Wenn Sie mit jemandem über den Bezug von Arbeitslosengeld sprechen möchten, rufen Sie 1-800-318-6022 an.
  • Der Bezug von Arbeitslosengeld gefährdet weder Ihre Antragsberechtigung noch Ihre Green Card oder Ihre Staatsbürgerschaft gemäß den Vorschriften über die öffentliche Abgabe.
  • Möglicherweise haben Sie Anspruch auf bezahlte Familien- und medizinische Freistellung vom Bundesstaat Washington, um sich um jemanden zu kümmern, der an Covid-19 erkrankt ist, oder um für sich selbst zu sorgen, wenn Sie an dem Virus erkrankt sind. Für den Bezug dieser Leistung benötigen Sie keine Sozialversicherungsnummer. ESD akzeptiert viele andere Arten von Dokumentation.
  • Wenn Sie Geschäftsinhaber sind, der um Unterstützung bei der Beantragung eines Notfallkredits von der Federal Small Business Administration (Bundesverwaltung für kleine Unternehmen) bittet wird ihre Möglichkeit, eine Aufenthaltsgenehmigung oder Staatsbürgerschaft zu erhalten, nicht gefährdet.

Das Office of Immigrant and Refugee Affairs , OIRA (Büro für Einwanderer-und Flüchtlingsangelegenheiten) empfiehlt, dass sie sich an einen Einwanderungsanwalt, einen Einwanderungsbeamten oder an einen vom Department of Justice, DOJ (Justitzministerium) zugelassenen Vertreter wenden, wenn Sie über Ihren Status oder den eines Familienangehörigen unsicher sind. Sie können einen Anwalt über die American Immigration Lawyers Association (amerikanische Einwanderungsanwaltsvereinigung) finden, oder Sie können die Webseite einer vom DOJ zugelassenen Organisation besuchen.

OIRA hat Programme zur Unterstützung von Flüchtlingen und Einwanderern:

  • JJobsuche und Ausbildung.
  • Unterstützung bei der Einwanderung.
  • Jugendbetreuung.
  • Unterstützung für Flüchtlingsälteste, Kinder, Studenten und andere.
  • Reguläre Programme sind während COVID-19 aus der Ferne geöffnet. Das Büro bietet neue Dienste an, um Ihnen bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz oder bei Arbeitslosigkeit zu helfen, Ihre Ausbildung zu unterstützen und Hilfe bei der Wohnungssuche zu leisten. Die Anspruchsberechtigung für finanzielle Unterstützung und medizinische Hilfe für Flüchtlinge wird bis zum 30. September 2020 verlängert.
  • Dienstleistungen und weitere Informationen erhalten Sie unter 360-890-0691.

Für Fragen zu den Rechten von Einwanderern, zum Erhalt von Überweisungshilfe für inhaftierte Verwandte/Freunde und anderen damit zusammenhängenden Informationen können Sie sich an die Hotline des Washingtoner Netzwerks für Solidarität mit Einwanderern unter 1-844-724-3737. Telefondolmetscherdienste stehen zur Verfügung.

Psychische und emotionale Gesundheit

Dies kann eine stressige Zeit sein. Es ist normal, dass Sie oder Ihre Angehörigen sich angespannt, traurig, verängstigt oder wütend fühlen. Sie sind nicht allein. Es ist in Ordnung, Hilfe zu suchen und um Hilfe zu bitten.

Jeder Mensch reagiert anders auf Stress und schwierige Situationen. Das Wichtigste, was Sie tun können, ist, für sich selbst, Ihre Familie und Ihre Gemeinde so gut wie möglich zu sorgen.

Was hilft Ihnen, in herausfordernden Zeiten zurechtzukommen? Haben Sie Freunde und Familie erreicht und wieder Kontakt zu ihnen aufgenommen? Vielleicht etwas tiefes Atmen und Stretching, etwas Bewegung oder eine gute Nacht Schlaf? Wenn Sie sich Zeit für die Selbstpflege nehmen, wie auch immer diese für Sie aussehen mag, kann dies dazu beitragen, Stress abzubauen.

Rufen Sie Washington Listens an unter 1-833-681-0211. Telefondolmetscherdienste stehen zur Verfügung. Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie hat Washington ein Unterstützungsprogramm namens „Washington Listens“ ins Leben gerufen. Menschen, die die Dienste von Washington Listens in Anspruch nehmen, erhalten Unterstützung bei der Bewältigung von erhöhtem Stress und Veränderungen aufgrund von COVID-19. Washington Listens steht jedem in Washington zur Verfügung, um mit einem Unterstützungsspezialisten zu sprechen. Anrufer erhalten Unterstützung und Verbindung zu Gemeinschaftsressourcen in ihrem Gebiet. Das Programm ist anonym.

Wenn Sie sich in einer Krise befinden und mit jemandem sprechen müssen, um sich beraten zu lassen, gibt es ein paar Möglichkeiten.

  • Die Disaster Distress Helpline bietet sofortige Krisenberatung für Menschen, die sich in einer emotionalen Notlage im Zusammenhang mit einer natürlichen oder von Menschen verursachten Katastrophe befinden. Rufen Sie 1-800-985-5990 an. Wenn sie antworten, nennen Sie Ihre Sprache, um Zugang zu Dolmetscherdiensten zu erhalten. Die Helpline ist täglich 24 Stunden erreichbar.
  • Crisis Connections verfügt über eine 24-Stunden-Krisen-Hotline, die Einzelpersonen, Familien und Freunden von Menschen in emotionalen Krisen unmittelbare Hilfe bietet. Sie dient den Menschen, die in King County leben. Telefondolmetscherdienste stehen zur Verfügung. Rufen Sie 1-866-427-4747 an.
  • National Suicide Prevention Lifeline bietet Präventions- und Krisenressourcen für Menschen, die über Selbstmord nachdenken. Liebende können auch den Rettungsanker anrufen, um Ressourcen zur Unterstützung ihrer Familie und Freunde zu erhalten. Rufen Sie 1-800-273-8255 an. Diese Hotline steht 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche zur Verfügung. Es gibt eine spezielle Helpline für Veteranen. Rufen Sie 1-800-273-8255 an und drücken Sie dann 1. Wenn Sie taub oder schwerhörig sind, rufen Sie 1-800-799-4889 an.
Lebensmittel-Ressourcen

Wenn Sie ein Kind im Alter von 18 Jahren oder jünger haben, kann es kostenloses Essen von den Schulen erhalten. Erwachsene mit Behinderungen, die an Bildungsprogrammen teilnehmen, können sich auch für die Schulspeisung qualifizieren. In vielen Fällen werden diese Mahlzeiten an Orten außerhalb der Schule, wie z. B. Bushaltestellen, geliefert oder abgegeben. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Schulbezirk, ob er kostenlose Mahlzeiten anbietet.

Schwangere, frischgebackene Mütter und Kinder unter fünf Jahren können möglicherweise über das Programm des Department of Health’s Frauen, Säuglinge und Kinder (WIC) Nahrungsmittel erhalten. Sprachliche Unterstützung erhalten Sie unter 1-866-632-9992.

Möglicherweise haben die Lebensmittelbanken ihre Öffnungszeiten geändert oder sind wegen der erhöhten Nachfrage nach Lebensmitteln während Covid-19 für den Fußgängerverkehr geschlossen. Bitte rufen Sie an, bevor Sie gehen. Northwest Harvest ist ein landesweites Netzwerk von Lebensmittelbanken. Geben Sie den Namen Ihrer Stadt in das Feld links neben dem grünen Kasten auf dieser Website ein.

Wenn Sie im Osten Washingtons leben, finden Sie eine Liste von Lebensmittelbanken unter Second Harvest. Wählen Sie auf dieser Website Ihren Landkreis aus, um eine Liste der Lebensmittelbanken in Ihrer Nähe zu erhalten.

Grundnahrungsmittelkarten

Grundnahrungsmittel (EBT) -karten, sind für breitere Bevölkerungsgruppen erhältlich und können zum Einkaufen von Lebensmitteln verwendet werden. US-Bürger können diese oben genannte Unterstützung auf der Basic Food page der Website des Washington State Department of Social and Health Services (Ministerium für Sozial-und Gesundheitsdienste) (DSHS) beantragen.

Hinweis: Die Bundesregierung suspendiert einen Arbeitsanspruch, der für einige Erwachsene während dieser Krise galt. Um diese Leistungen zu erhalten, müssen Sie jedoch US-Staatsbürger sein.

Die oben genannten Debit-Karten stehen auch vielen Nicht-US-Bürgern, welche alle anderen Programmanforderungen erfüllen, zur Verfügung. Sie können diese Leistung beim DSHS State Food Assistance Program (ausschließlich in englischer Sprache) beantragen.

Informationen und Ressourcen für Familien

Dies ist eine stressige Zeit für die ganze Familie. Hier sind einige Tipps, wie Sie mit dieser Situation mit Ihren Kindern umgehen können:

Führen Sie Familiengespräche an einem gemütlichen Ort und ermutigen Sie die Familienmitglieder, Fragen zu stellen. Ziehen Sie in Erwägung, ein separates Gespräch mit kleinen Kindern zu führen, um eine Sprache zu verwenden, die sie verstehen können, und um auf ihre spezifischen Ängste oder Missverständnisse einzugehen.

Bleiben Sie mit Familie und Freunden per Telefon oder Online-Dienste in Kontakt.

Auch wenn Sie auf dem Laufenden bleiben müssen, sollten Sie so wenig wie möglich mit Medien oder sozialen Medien in Berührung kommen, die Angst oder Panik auslösen könnten. Achten Sie besonders darauf (und begrenzen Sie diese), wie viel Medienberichterstattung oder Zeit in den sozialen Medien Ihre Kinder über die Pandemie ausgesetzt sind.

Konzentrieren Sie sich darauf, Kinder zu unterstützen, indem Sie sie zu Fragen ermutigen und ihnen helfen, die aktuelle Situation zu verstehen.

  • Sprechen Sie über ihre Gefühle und bestätigen Sie sie.
  • Helfen Sie ihnen, ihre Gefühle durch Zeichnen oder andere Aktivitäten auszudrücken.
  • Klären Sie Fehlinformationen oder Missverständnisse darüber auf, wie das Virus verbreitet wird und dass nicht jede Atemwegserkrankung das neuartige Coronavirus ist, das COVID-19 verursachen kann.
  • Sorgen Sie für Trost und ein wenig zusätzliche Geduld.
  • Melden Sie sich regelmäßig oder wenn sich die Situation ändert, wieder bei Ihren Kindern.
  • Halten Sie den Zeitplan Ihrer Familie konsistent, wenn es um Schlafenszeiten, Mahlzeiten und Bewegung geht.
  • Nehmen Sie sich Zeit, um zu Hause Dinge zu tun, die Ihnen und Ihrer Familie in anderen Stresssituationen geholfen haben, wie z. B. Lesen, Filme ansehen, Musik hören, Spiele spielen, Sport treiben oder religiöse Aktivitäten (Gebet, Teilnahme an Gottesdiensten im Internet).
  • Erkennen Sie an, dass Gefühle wie Einsamkeit, Langeweile, Angst vor Krankheiten, Anspannung, Stress und Panik normale Reaktionen auf eine belastende Situation wie eine Pandemie sind.
  • Helfen Sie Ihrer Familie, sich an lustigen und sinnvollen Aktivitäten zu beteiligen, die mit Ihrer Familie und Ihren kulturellen Werten vereinbar sind.

Erwachsene über 60 Jahre haben bei COVID-19 ein höheres Risiko für schwere Erkrankungen. Wenn ältere Mitglieder Ihrer Familie bei Ihnen leben, suchen Sie nach Möglichkeiten, das Risiko zu verringern.

  • Lassen Sie eine Familie mit geringerem Risiko Lebensmittel einkaufen und andere wichtige Aktivitäten durchführen.
  • Achten Sie darauf, dass sich alle sofort nach der Rückkehr nach Hause die Hände waschen. Reinigen Sie häufig gemeinsam genutzte Räume, Flächen und Bereiche.
  • Wenn eine Person in Ihrem Haushalt exponiert wird oder Symptome hat, isolieren Sie sie so gut es geht. Am besten ist es, wenn sie ein eigenes Zimmer und Bad haben können. Reinigen Sie gemeinsam genutzte Bereiche häufig und stellen Sie sicher, dass jeder im Haushalt eine Maske trägt, wenn jemand krank oder potenziell ansteckend ist.
Zusätzliche Ressourcen und Informationen

Washington State Commission on Asian Pacific American Affairs (CAPAA)